Freitag, 18. April 2014

Die Grundlagen für die Challenge Kraichgau sind gelegt

Die Grundlagenphase meines Trainings für die Challenge Kraichgau sind seit Ende März abgeschlossen. Ich konnte verletzungs- und krankheitsfrei trainieren.
Langlauf ist ein tolles Alternativtraining

Insgesamt kam ich auf

  • Schwimmen: 62 km
  • Rennrad: 1133 km
  • Laufen: 271 km
  • 97 Stunden insgesamt
  • einige Stunden Alternativtraining mit Langlauf, Rollerbladen, Roll-Ski und Roller fahren
Mit dem Roller  lässt sich die
Antriebsmuskulatur fürs Laufen gut trainieren
Besonders beim Laufen schaffe ich derzeit kontinuierlich zwei oder drei Einheiten die Woche. Meine Probleme aus der Vergangenheit (IT-Band, Wade, Achillessehne) habe ich derzeit gut im Griff, worüber ich sehr froh bin.

Beim Radfahren habe ich noch keine lange Einheit (>100 km) geschafft und so einige Hügelfahrten sollte ich für Kraichgau auch noch einplanen.

Beim Schwimmen habe ich mich bisher im Vergleich zum letzten Jahr nicht verbessern können, habe aber auch weniger Zeit im Wasser verbracht. Daher wundert es mich auch nicht.

Jetzt wünsche ich Euch noch schöne Osterfeiertage mit etwas weniger Training und dafür mehr Zeit für die Familie.

Matthias