Sonntag, 24. Februar 2013

Ausblick auf die kommenden Wochen

In den kommenden Wochen stehen so einige Highlights an.
  1. Am 28.02. mache ich eine Aeroscan Leistungsdiagnostik bei Formkurve in München. Dabei wird der Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel getestet. Bei einem Aeroscan werden die Atemgase während einer ansteigenden Belastung auf dem Radergometer gemessen. Aus den Daten werden dann exakte Trainingsbereiche und Trainingsempfehlungen abgeleitet. Eine Laktatmessung ist nicht mit dabei. Erstmals mache ich eine Leistungsdiagnostik auf dem Rad und mit Atemgasanalyse. Meine zwei bisherigen Untersuchungen waren auf dem Laufband und mit Laktatanalyse. Ich bin mal gespannt, was dabei raus kommt. -> Hier der Bericht dazu.
  2. Am 02./03. März nehme ich am Schwimm-Camp des Bayerischen Triathlon Verbandes teil. Wer unter 20 Minuten auf 1000m schwimmt, darf bei den Fortgeschrittenen mitmachen. Mit einer aktuellen Bestzeit von 16:29 dürfte ich dafür qualifizieren. An den zwei Tagen gibt es jeweils 4 Stunden Schwimm-Training und einmal eine Lauf-Analyse & ABC samt Stabi-Übungen. Die Veranstaltung läuft unter dem Seniorensport des BTV, aber irgendwie passt das zu mir :-)
    Schön wäre es, wenn auch dort eine Video-Analyse gemacht werden würde, so wie wir das vor ein paar Wochen selber versucht haben. -> Hier der Bericht dazu.
  3. Ein Wochenende später geht es nochmal in den Schnee. Meine Frau schenkte mir zu Weihnachten einen Langlauf-Kurs in Leutasch. Dort werde ich mich dann erstmalig auf die schmalen Bretter begeben. Ich fahre zwar seit über 30 Jahren Alpinski, aber auf diesen schmalen Langlaufski werde ich bestimmt nicht so sicher drauf stehen. Wird für die anderen Teilnehmer bestimmt ein großer Spaß werden. -> Hier der Bericht dazu.
  4. Langlauf steht an
  5. Ende März geht es dann für 3 Tage in den Odenwald. Ich hoffe auf gutes Radwetter, damit ich von dort aus die Rad- und Laufstrecke der Challenge Kraichgau begutachten kann.
     -> Hier der Bericht dazu
Dann hoffe ich mal, dass ich einiges zu berichten habe

Weiterhin gutes Training und viele Grüße

Matthias