Montag, 21. Januar 2013

Schwimm- und Radtraining geht wieder

Nachdem ich mich am vergangenen Montag durch einen kleinen Sprint zur Arbeitszeit sporttechnisch ins Abseits schoss, konnte ich am Wochenende trotzdem das Training im Schwimmen und Radfahren wieder aufnehmen. Die geplante 3,8 km Schwimmeinheit am Samstag musste ich jedoch etwas verkürzen, was aber nicht an der Verletzung lag.

Am Sonntag fuhr ich trotz der -4 Grad mit dem MTB meine 30 km Runde. Der vordere Umwerfer war von den letzten nassen Ausfahrten so verdreckt und eingefroren, dass er sich nicht bewegen ließ. Gut, dass ich wenigstens hinten schalten konnte.

Mit dem Lauftraining werde ich mindestens noch diese Woche pausieren, bevor ich mich dann wieder langsam dem Laufen nähere. Daher liegt der Fokus in der Woche ganz klar auf der Rolle.

Viele Grüße

Matthias

Montag, 14. Januar 2013

Muskelfaserriss durch Mini-Sprint zur Ampel - Zwangspause

So schnell kann es gehen und man ist aus seiner bisher noch gut verlaufenden Trainingssaison gerissen. Auf dem Weg von einem zum nächsten Meeting in getrennten Gebäuden legte ich einen kurzen lockeren Sprint hin, um die grüne Ampel noch zu erwischen. Ein Stich, ein Schmerz in der Wade und dann war "gehen" angesagt. Diese Art von Schmerz war mir leider schon bekannt und daher war mir dann leider sofort klar, dass es sich nur um einen Muskelfaserriss bzw. -anriss handeln konnte.

Das heißt nun eine zwei- bis dreiwöchige Zwangspause ohne auch nur einen Laufkilometer. Ich hoffe nur, dass das Radfahren schon etwas früher wieder geht.
Jetzt lege ich erst mal das Bein hoch und kühle die Wade mit Eis. Vielleicht sollte ich für die Seele noch mit etwas Eis innerlich kühlen.

Bleibt gesund und verletzungsfrei

Matthias