Montag, 31. Dezember 2012

Wettkampfbericht Silvesterlauf Gersthofen 2012

Bei optimalen Bedingungen wollte ich heute zum Abschluss des Jahres wissen, ob mein Knie mich über fast 10 km tragen würde. Dies hatte ich mir im September nach dem erneuten Auftreten der Probleme im Knie zum Ziel gesetzt.

Daher startete ich bei einem der ältesten Silvesterläufe in Deutschland in Gersthofen bei Augsburg. Zum 46. Mal fand diese Veranstaltung heute statt.

Ich bin zwar in den letzten Wochen wieder etwas häufiger gelaufen, jedoch hätte ich im Vorfeld keine Prognosen über irgendwelche Zielzeiten abgeben können. Darin lag auch nicht mein Interesse. Ich wollte einfach mal wieder 10 km laufen und schauen, was mein Knie macht.

Optimale Bedingungen beim Gersthofer Silvesterlauf 2012
Bis km 8 war alles im grünen Bereich. Dann spürte ich allerdings das rechte Knie wieder etwas. Nicht schlimm, sodass ich weiterlaufen konnte. Die letzten 1,7 km würden auch noch gehen und es hat funktioniert.
Nach selbst gestoppten 50:29 lief ich über die Ziellinie.


Kurz vorm Ziel - Silvesterlauf Gersthofen
Fazit: Das Knie hält soweit, aber ich muss den eingeschlagenen Weg mit Aufbau und Kräftigung der Muskulatur, Dehnen und BlackRoll Massage weiter gehen, damit ich in 23 Wochen bei der Challenge Kraichgau über die 21,1 km komme.