Sonntag, 16. Dezember 2012

Aktuelles Training im Dezember 2012

Nach langer Zeit melde ich mich mal wieder mit einem aktuellen Trainingsstand. Beim Schwimmtraining kam ich relativ schnell wieder rein und auf ein für mich gutes Niveau. Dieses Jahr steht noch ein 1000m Test an, bei dem sich dann zeigen wird, wo ich wirklich stehe.

Mein Hauptaugenmerk liegt derzeit beim Laufen. Die Trainingshäufigkeit steigerte ich auf vier Einheiten die Woche. Meine Probleme im Knie habe ich zwar nicht nicht vollständig behoben, aber ich fühle, dass ich mit meiner selber verordneten Therapie bisher erfolgreich war. Jetzt muss ich dran bleiben und mit Kräftigungs- und Stabi-Übungen konsequent weiter machen.

Radfahren geht derzeit nur am Wochenende, wenn es die Zeit und das Wetter erlaubt.

Problematisch ist derzeit die Motivation auf der Rolle. Das hat bisher noch nicht wirklich funktioniert. Abends fehlt mir einfach die Lust, noch eine zweite Einheit an dem Tag zu machen. Hoffentlich schaffe ich in den Weihnachtsferien ein paar Stunden zu rollen.

Mit dem Krafttraining habe ich vor sechs Wochen begonnen. Anfangs gewöhnte ich mich an die Art der Belastung und steigerte die Gewichte recht langsam. Leider macht nun mein Studio zum Ende des Jahres zu, sodass ich mir eine neue Bleibe suchen muss.

Gestern konnte ich alle drei Sportarten an einem Tag trainieren. In der Früh ging es ins Schwimmbad zu einer 3,3 km Einheit und am Nachmittag noch zu einer MTB-Lauf Koppeleinheit. Nach den drei Stunden Sport war ich doch geliefert und ich fragte mich, wie ich im Frühjahr und Sommer viel länger Sport gemacht habe. Naja, ist ja erst die Vorsaison und noch etwas Zeit bis zum Frühjahr.


Letzte Woche genoss ich die traumhaften Sonnenstrahlen für einen schönen Mittagslauf im Olympiapark in München. Dabei kam ich am Olympia-Berg vorbei, wo am Neujahrstag ein Weltcup Skirennen stattfinden wird. Das wird bestimmt ein tolles Ereignis, ein Skirennen mitten in der Stadt zu haben. Die Schneekanonen blasen bereits aus vollem Rohr noch zusätzlichen Schnee auf die Piste. Hoffentlich kommt es nun nicht zu starkem Tauwetter, damit der Parallel-Slalom unter Flutlicht auch stattfinden kann. Hier ein paar Bilder davon.

Olympia-Schwimmhalle
Blick von unten auf den Skihang
Mystische Lichtspiele
Aus vollem Rohr blasen die Schneekanonen
Zieleinlauf im Olympia-See
Blick auf die Rennstrecke
Blick auf München, aber leider keine Sicht auf die Alpen

Keep on training.

Matthias