Sonntag, 12. Februar 2012

Training in KW6/2012

Erstmals kam ich auf 8 Stunden Training, war drei Mal auf der Rolle und einmal mit dem MTB draußen unterwegs. Somit war diese Woche sehr radlastig.
Dank meiner neuen Thermo-Überschuhe von Gore und Unterziehhandschuhen von Roeckl sind nun auch Fahrten bei -10°C möglich. Die Unterziehhandschuhe sind zwar sehr empfindlich, aber wärmen doch noch etwas mehr als ohne. Sobald noch die Roeckl Winterhandschuhe "Vacha Lobster" ankommen, sollte es für die Finger noch etwas wärmer werden.

Die Base 1 Phase im Schwimmen ist nun vorbei. Geschwommen bin ich in den letzten vier Wochen genau 26 Kilometer und war über 37 Stunden im Wasser. Bisher konnte ich alle geplanten Einheiten ohne Probleme durchziehen. Über diese Entwicklung bin ich sehr froh und hoffe, dass es so weiter geht.

Highlight der Woche: 4 km Schlittschuhlaufen bei schönstem Sonnenschein. 
Die Eisfläche es 33 Hektar (330.000 Quadratmeter) großen Weitmannsees war zwar komplett mit Schnee bedeckt, was die Geschwindigkeit ganz schön gebremst hat, aber dafür konnte auf einer Länge von über einem Kilometer auf einer geschlossenen Eisdecke gefahren werden. Das ist einmalig.
Schlittschuhlaufen auf dem 33 ha großen Weitmannsee
In der KW 6/2012 kam ich auf fast 8 Stunden Training + ca. 30 Minuten Athletik und Krafttraining.
Sport
Einheiten
Beschreibung
Schwimmen
(Base 1)
2
1:06 h Krauftausdauer (2,6 km)
1:15 h GA-1 Einheit (3,2 km)
Radfahren
(Base 1)
1
Nachdem ich nun wärmetechnisch aufgerüstet habe, war eine Ausfahrt mit dem MTB auch bei -10°C zumindest für 1 Stunde gut möglich.
Mit teilweise sehr tiefen Schneeverwehungen war es jedoch manchmal nicht ganz ungefährlich.
Gefahrene Route
Laufen
2
6,4 km Mittagslauf mit Kollegen - wieder war die Sonne unser Freund, wobei es bei zweistelligen Minusgraden einfach nicht wirklich gemütlich ist.
3,8 km mit Lauf-ABC Anteil - "WarmUp" vor dem Schwimmen. Bei diesen Temperaturn kann nicht wirklich von "WarmUp" gesprochen werden.
Rolle
(Base 1)
3
1:05 h Ruhige Pace mit einigen Spitzen (bis 600 Watt)
1:17 h 2. Hälfte der Rother Runde
1:00 h GA1
Athletik/Kraft
1
Erstmals 30 Minuten im Studio und ohne Einweisung etwas an den Geräten "gespielt". Ergebnis war ein 48 stündiger Muskelkater.
Ab kommender Woche geht es einmal die Woche ins Studio, um mehr Kraft in die Beine zu bekommen und um den Rumpf noch besser zu stärken. Darin liegt noch viel Potenzial.